Morgendliche Nachtgedanken

Ein Gastbeitrag von Walter Eschbach

wohin 2 kBisher wurden die großen Fragen auf diesem Blog meist ausgehend von naturwissenschaftlichen Überlegungen betrachtet. Das soll auch weiterhin der Schwerpunkt bleiben (Ich arbeite z. Z. an einem weiteren Beitrag zur „Akte Multiversum“. Es wird aber weniger um Kosmologie als um die Frage Was kann ich wissen? gehen).

Von der „reinen“ Naturwissenschaft (falls es das gibt) ist es aber nur ein kleiner Schritt zum Szientismus, der seine Stringenz mit dem Ignorieren aller unangenehmen Fragen erkauft. Das meint auch Nicolás Gómez Dávila, wenn er – wie immer sehr zugespitzt – schreibt:

Warum sollen wir uns etwas vormachen? – Die Wissenschaft hat keine einzige wichtige Frage beantwortet.

Die Ratio braucht die Intuition, die Aufklärung braucht die Romantik. Und so brauchen die großen Fragen ihren Resonanzraum im Unergründlichen. – Das sollte jetzt, nach dem zweiten Glas Rosé, Hex vom Dasenstein, irgendwie geheimnisvoll klingen. Walter Eschbach kann das – hoffentlich – besser. Er eröffnete unsere neue Rubrik: Nachtgedanken.

 

Wohin?

Früh, doch der Morgen spendet kaum Kühle.

Erste Sonnenstrahlen zwischen Tannen.

Zu warm für einen Tagesanbruch.

Ein Wanderer in der Schwüle,

ein Land im Fieber,

eine Kaste im Wahn.

Oder doch umgekehrt?

Gleisendes Morgenlicht für schwitzende Wanderer,

unausgesprochene Gedanken für taube Zuhörer,

schwere Ahnungen für feiernde Völker,

dunkle Massen für lächelnde Könige.

Gesunde Knochen schreiten über verdorrendes Gras,

der Zukunft entgegen.

wohin 1 k

Fotos: Axel Stöcker
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s